Bürgerdialog IGA 2027
Zurück zur letzten Ansicht

Vorschlag und Forderung nach weiterem Beteiligungsprozess

05.05.2020 19:14 StadtgartenHochfeld

Dieser Beitrag ist Vorschlag und Forderung zugleich. Der Beteiligungsprozess ist in einer den demographischen Gegebenheiten Hochfelds gerecht werdenden Weise fortzusetzen. Mit dem Ziel möglichst vielen Menschen über alle Altersgrenzen, digitale, Sprach- und sonstige Barrieren hinweg zuzuhören, sie mitzunehmen und ihnen Möglichkeiten der Mitgestaltung an die Hand zu geben.

Eine Webseite genügt nicht, um diese Schritte zu ermöglichen.

Transformationsprozesse, die IGA und neuer Stadtteil „Rheinort“ zwangsläufig mit sich bringen, müssen dynamische, geduldige und auf Kontinuität ausgelegte Prozesse sein.

Daher die Forderung einen solchen Prozess zu ermöglichen. Der Weg dahin führt nicht über das Delegieren an stellvertretende Expert*innen, sondern sollte kommunikativ, transparent und gemeinschaftlich-öffentlich sein.

Teil dieses Vorschlags ist die Schaffung einer personellen wie räumlichen, sich zwischen Wald- + Wiesenschule und politischer Bildungsarbeit bewegenden Infrastruktur, die diesen Prozess der Planung und Gestaltung in den Stadtteil trägt, auf dessen Bewohner*innen zugeht, sie befragt und ihnen die Tools an die Hand gibt, die notwendig sind einen solchen Prozess mit zu gestalten.

Weniger orientiert an der Schaffung einer neuen Landmarke im Ruhrgebiet, bietet sich hier die Gelegenheit mit der Stadtgesellschaft eine räumliche Situation zu entwickeln, die wie das Parks nun mal so an sich haben, weit über das Jahr 2027 hinaus Bedeutung haben wird.

 

 

0 Kommentare 0 Unterstützungen 0 Neutrale Bewertungen 0 Ablehnungen 173 Gelesen